• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

St. Niels © Niklas Boockhoff

St. Niels, auch „Dorfkirche“ genannt, wurde 1637 geweiht und ist das älteste Gebäude Westerlands. Hier feierte das alte Westerland ursprünglich seine Gottesdienste, das aus dem versunkenen Dorf Eidum wiedererstand. Ihr merkwürdiger Name bedeutet eine Kurzform von Nikolaus.

St. Niels © Niklas Boockhoff

Sehenswert sind der Altar und ein Kruzifix über dem Bogen zum Altarraum aus dem 15. und 16. Jh., die Taufe und die Kanzel von 1750, zwei alte Leuchter aus dem 17.und 19.Jahrhundert sowie die Pastorentafeln, die erstmals 1827 aufgehängt bis heute fortgeschrieben werden. Um die Kirche herum finden sich eine Sonnenuhr von 1789 sowie alte Grabsteine, die von der Geschichte Sylts erzählen. St. Niels gilt als eher unbekanntes Kleinod der Insel.

Hier finden Freude und Leid unserer Gemeinde bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen Raum.



Die Kirche ist täglich von 10 -16 Uhr geöffnet.

Wenn Sie mehr wissen wollen …

Great new costomer Bonus Bet365 read here.
View best betting by artbetting.net
Download Full Premium themes